Einführung

Dies betrifft nur den ATC-Funk beim Online-Fliegen. Der FS2004 selbst kann nur eine Soundkarte ansprechen, so dass die Flugzeuggeräusche und der ATC-Funk immer aus den gleichen Lautsprechern bzw. Kopfhören kommen werden.

Beim Online-Fliegen aber können wir die Flugzeuggeräusche z.B. aus den Lautsprechern dröhnen lassen und den Funkverkehr – und nur diesen – im Headset verfolgen. Voraussetzung ist eine zweite Soundkarte im PC oder ein zweiter PC mit Soundkarte.

Konfiguration mit einem PC

Teamspeak 2 Konfiguration
Konfiguration der Soundkarte im Teamspeak-2-Client

Das Headset wird an die zweite Soundkarte angeschlossen und in Teamspeak die richtige Soundkarte ausgewählt. Wenn TS-Noise im Einsatz ist, muss auch dort die richtige Soundkarte ausgewählt sein. Außerdem muss als Sound Driver Direct Sound ausgewählt sein.

Konfiguration mit zwei PCs

Teamspeak muss auf dem zweiten PC installiert sein. Wichtig ist, dass auch hier als Sound Driver Direct Sound ausgewählt ist. Das Headset wird am zweiten PC angeschlossen. Damit der Piloten-Client IVAP Teamspeak steuern kann, muss dieser ebenfalls in der Multi-PC-Konfiguration laufen. Bei mir läuft auf dem zweiten PC nur das User-Interface des IVAP. Um Teamspeak auf dem zweiten PC mit der PTT-Taste des am ersten PC angeschlossenen Joysticks zu steuern, muss am zweiten PC noch der WideClient (Teil vom WIDEFS) installiert und konfiguriert werden. Siehe nächster Punkt.

Trennung Flugsimulator-Geräusche und ATC-Funk
Tagged on: