Eine erste Version unseres Software-Prototyps ist da. Läuft auch über WideFS. Rainer hat zwecks besserem Testen eine Möglichkeit geschaffen, über Buttons in der Software die Funktionen des FS2002 zu manipulieren:

Wie man deutlich sieht, kann man die Lichter etc. von „außen“ beeinflussen. Super! Der nächste Schritt ist jetzt der Anschluss des IO-Warrior (meinen habe ich heute erfolgreich zusammengelötet).

Eine weitere geniale Lösung von Rainer: Alle real in Hardware vorhandenen Schalter sowie die entsprechenden Werte für den FSUIPC werden über eine Ini-Datei definiert. Dann muss man später bei zusätzlichen Schaltern, anderen Flugzeugen, etc. nicht umprogrammieren, sondern nur die Ini-Datei ändern. Momentan werden nur Ein/Aus-Schalter unterstützt, aber andere kommen noch (z.B. muss für die Landeklappenstellung ein 32-Bit-Wert an den FSUIPC übertragen werden).

via Familienvater-Heimcockpit – Blog – Tagebuch 2003 – 2008.

20.09.2003